Home
Wir über uns
Ehrenmitglieder
Satzung
Jugend
Besetzung
Der Vorstand
Gruppenbilder
Aktuelles
Links
Termine
Kontakt
Gästebuch
Mitglied werden
Presse
Impressum

Kurzchronik

Bereits im Jahre 1925 gab es in Weiperath eine Musikkapelle, die aus den Reihen der damaligen Freiwilligen Feuerwehr hervorging. Mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges musste die Kapelle ihr Wirken beenden.
1965 - 1975
Aufgrund der Initiative einiger engagierter Musiker kam es dann am 18.03.1965 im Gasthaus Steffen zur Neugründung des „Musikvereins Weiperath“. Paul Steffen wurde zum 1.Vorsitzenden gewählt, Dirigent und Mitbegründer der Kapelle war Alfons Schmitz.
Am 01.04.1966 trat man dem Deutschen Volksmusikerbund bei, im gleichen Jahr führte der Verein sein erstes großes Fest, ein viertägiges Musik- und Heimatfest, durch. Mit dem Erlös des Festes und Zuschüssen, konnten neue Instrumente, Noten und andere Anschaffungen finanziert werden.
1969 wurde Ewald Nau –ein Musiker der ersten Stunde- zum Vorsitzenden gewählt, er übte das Amt bis 1972 aus. Sein Nachfolger wurde Herbert Nau, der nun die nächsten 12 Jahre dem Verein vorstand.
Die Reihe der Vorsitzenden:
 
Paul Steffen1965 - 1969
Ewald Nau1969 - 1972
Herbert Nau1972 - 1984
Hans-Georg Stein1984 - 1992
Hans-Walter Schmitz1992 - 1998
Erhard Reinhard1998 - 2002
Michael Stürmer 2002 - 2009
Klaus Stürmer   2009 - 2014
 Hans-Walter Schmitz 2014 - 2016
Willi Feilen  seit 2016
 
Schon frühzeitig kümmerte man sich um den Nachwuchs für die Kapelle, im März 1972 wurde mit der Ausbildung von Jugendlichen begonnen.
Der Verein zählte zu diesem Zeitpunkt 92 Mitglieder, davon waren 25 aktive MusikerInnen.
Das 10-jährige Bestehen des Vereins feierte man im Juli 1975 gebührend. Bei diesem Fest wurde dem Musiker Albert Blatt aus Gutenthal für 50-jährige aktive Tätigkeit der Bundesehrenbrief und das Ehrenzeichen in Gold verliehen.
Das Jahr 1975 brachte für den Verein aber auch herbe Rückschläge. Im November verstarb das langjährige Ehrenmitglied und ehemalige 1.Vorsitzende Ewald Nau. Nur einen Monat später verstarb plötzlich und unerwartet der Dirigent und Mitbegründer des Vereins, Alfons Schmitz im Alter von 48 Jahren.
1976 – 1992
Nachfolger als Dirigent wurde dann sein Sohn Hans-Walter Schmitz .
Die Dirigenten:
Alfons Schmitz1965 - 1975
Hans-Walter Schmitz1976 - 1990 und 1992 - 1999
Alois Schemer1990 - 1992
Frank Arend2000 - 2005
Rudolf Kronenberger2005 - 2017
 
Aufgrund von Umbauarbeiten konnten ab Mai 1982 die Proben nicht mehr im Saal des Gasthauses Braun stattfinden, sodass man gezwungen war, in dem sich noch im Rohbau befindlichen neuen Bürgersaal zu proben.
Die feierliche Einweihung des Bürgersaales wurde vom Musikverein umrahmt und begleitet.
Im Jubiläumsjahr 1985 zählte der Verein über 120 Mitglieder, davon 37 aktive Musiker.
Zusammen mit der Musikvereinigung Heinzerath-Merscheid nahm unsere Kapelle 1992 am Festzug des Rheinland-Pfalz-Tages in Speyer teil.
1993 – heute
Als Höhepunkt des Jahres 1994 ist sicherlich das Wohltätigkeitskonzert in der Kirche Weiperath zugunsten der Walholzkirche am 20.11. anzusehen. Es brachte für die Kirche einen Erlös von mehr als 1000,- DM.
Die Konzerte werden seit diesem Zeitpunkt im Rhythmus von zwei Jahren durchgeführt und bilden immer den Höhepunkt in musikalischer Hinsicht. Dass sie bei der Bevölkerung beliebt sind zeigt die Tatsache, dass die Kirche immer „proppenvoll“ ist.
Im Jahr 1995 feierte der Verein sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Musik- und Dorffest. Dieses Fest war kaum vorbei, da wartete auf die Musiker der erste „Auslandsauftritt“. Vor ca. 1000 Gästen spielten wir auf dem Bierfest in Pont sur Yonne, der Partnergemeinde von Morbach in Frankreich.
Mit einem großen Fest, in Verbindung mit der alljährlichen Kirmes, feierte der Musikverein Weiperath Anfang Juni 2005 sein 40-jähriges Jubiläum.

 

Weiter

Musikverein Weiperath e.V.  |  kontakt@mv-weiperath.de